• bio-zertifiziert
  • Versandkostenfrei nach AT ab 39€
0 Produkt/e - 0,00 €
Der Warenkorb ist zur Zeit leer.
Ihr Produkt Preis aktualisieren

Cold Brew Tee 

Tee mit kaltem Wasser zubereiten. Geht das? Und wie! Durch die Zubereitung des Tees im kalten Wasser entsteht ein intensiverer Geschmack und gleichzeitig wird der Tee nicht bitter. Das liegt einerseits daran, dass hitzeempfindliche Bestandteile, wie die geschmackgebenden Aminosäuren, nicht so stark beeinträchtigt werden und andererseits lösen sich die bitteren Gerbstoffe und das Koffein im kalten Wasser nicht so gut.

Studien haben sogar gezeigt, dass sich ein für das Immunsystem positiveres Verhältnis der Inhaltsstoffe bildet, wenn der Tee mit kaltem Wasser zubereitet wird. Das gilt insbesondere für grünen und weißen Tee. Im Kühlschrank (bzw. bei niedrigeren Temperaturen) sollen dabei bessere Ergebnis erreicht werden, wie bei Zimmertemperatur. Die Zubereitung ist denkbar einfach, da nicht mal das Wasser erhitzt werden muss.

 

Mit der Teemenge und Ziehzeit halten wir es wie immer. Schließlich sind die Geschmäcker verschieden. Wir geben euch hier ein paar Richtwerte, aber ihr solltet selbst probieren bzw. experimentieren, wie ihr für euch zum besten Geschmackserlebnis kommt. Bei Zimmertemperatur kann man schon nach einer halben Stunde einen ersten Geschmackstest versuchen. Da sich, wie schon eingangs erwähnt, die Bitterstoffe im kalten Wasser nicht so gut lösen, kann man den Tee auch schon mal über Nacht ziehen lassen. Für derart lange Ziehzeiten würden wir aber den Kühlschrank empfehlen, was geschmacklich kaum mehr einen Unterschied ausmachen sollte. Grundsätzlich brauchen kräftigere Tees, wie Schwarztee, eher kürzere Ziehzeiten im Gegensatz zu einem milden weißen Tee. Beschleunigen kann man das Ganze, indem man das Teegut von Zeit zu Zeit in Bewegung bringt.

Im Kühlschrank gelagert kann man den Kaltwassertee sicher noch den ganzen Tag, ohne Geschmackseinbußen, genießen.

Um ein sicheres Lebensmittel zu erhalten solltet Ihr für die Cold-Brew-Methode nur Schwarztee, grünen Tee oder Oolong Tee verwenden, da die Teeblätter dieser Tees im Zuge der Verarbeitung mit Hitze getrocknet bzw. geröstet oder gedämpft werden und somit eine Keimbelastung ausgeschlossen werden kann. Die luftgetrockneten Kräuter- und Früchtetees sollten nach Empfehlung zubereitet werden und können danach kaltgestellt werden. Oder wie bei der Eisteemethode den heißen Aufguss über Eiswürfel abschrecken.

Cold Brew Tee - die erfrischende Teevariante für die heißen Sommermonate, aber nicht nur!

 

Kontakt

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Hier können Sie uns erreichen.


   Kontrolliert durch AT-BIO-301

Folge uns auf

Top

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu