• bio-zertifiziert
  • Versandkostenfrei nach AT ab 39€
0 Produkt/e - 0,00 €
Der Warenkorb ist zur Zeit leer.
Ihr Produkt Preis aktualisieren

Teekraut-Lexikon

In unserem kleinen Nachschlagewerk findet ihr Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Themen Kräuter und Tee.

Begriff Definition
Oolong Tee

Bei Oolong handelt es sich um eine halbfermentierte Teesorte, die traditionell aus China stammt. Der Grad der Fermentation liegt zwischen Grün- und Schwarztee. Dazu wird die Oxidation an dem gewünschten Punkt durch Erhitzen unterbrochen. Auch geschmacklich liegt dieser Tee zwischen den beiden vorhin Genannten. Er ist nicht so herb wie grüner Tee, sondern von einer leichten Süße und auch feiner bzw. zarter im Geschmack als Schwarztee. Je nach Fermentationsgrad verändert sich auch der Geschmack in die jeweilige Richtung. Bei einem höheren Fermentationsgrad verschiebt sich die Geschmacksrichtung zu Schwarztee und umgekehrt zu Grüntee. Bekannte Oolong stammen aus dem Wuyi-Gebirge der Provinz Fujian in China. Auch die Hochland-Oolong aus Formosa (Taiwan) sind weithin bekannt.

Orange

Das O in der Blattgradierung von Schwarztee steht für Orange. Es hat nichts mit der Frucht oder Farbe zu tun, sondern leitet sich von dem Namen des ehemaligen niederländischen Königshauses Oranien ab. Es sollte die royale, sprich königliche, Güteklasse des Tees zum Ausdruck bringen, der aus Teeblättern mit dünnen Rippen und mehr Fleisch besteht. FOP steht beispielsweise für Flowery Orange Pekoe.

Orthodoxe Produktionsmethode

Die orthodoxe Produktionsmethode für die Herstellung von Schwarztee gliedert sich in folgende Produktionsschritte: Welken, Rollen, Fermentieren, Trocknen und Sortieren. Was bei den einzelnen Schritten der Teeherstellung genau passiert, haben wir in einem eigenen Beitrag beschrieben, zu dem man HIER gelangt.

Kontakt

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Hier können Sie uns erreichen.


   Kontrolliert durch AT-BIO-301

Folge uns auf

Top